mk solutions

Asterisk

Asterisk® ist eine freie Software 1), die bereits seit 1999 auf dem Markt ist. Sie läuft unter dem (ebenfalls frei erhältlichen) Betriebssystem Linux und deckt alle Funktionalitäten einer herkömmlichen Telefonanlage ab. Zusätzlich ergeben sich dadurch, dass Asterisk eine „Computer-Software“ ist, völlig neue Möglichkeiten.

Asterisk unterstützt Voice-over-IP (VoIP) mit unterschiedlichen Protokollen von Haus aus und kann mittels relativ günstiger Hardware (von verschiedenen Herstellern) mit Anschlüssen wie analogem Telefonanschluss, ISDN-Basisanschluss (BRI/S0) oder ISDN-Primärmultiplexanschluss (PRI/S2M) verbunden werden.

Diese Erweiterungen gibt es als interne PCI- oder PCIe- 2) Steckkarten oder als externe Media Gateways, welche dann flexibel (und unabhängig von Standort des Servers) per IP angebunden werden können.

Schnittstellen

Durch die umfangreiche Anzahl von unterstützten Protokollen und Schnittstellen ist Asterisk für öffentliche Telefonanbieter und Callcenter genauso geeignet wie für den Privathaushalt. Viele VoIP-Provider sind mittels Asterisk aufgebaut. Durch die eingebauten Skripting-Möglichkeiten in Asterisk lässt sich das System nahezu beliebig konfigurieren und erweitern.


Die Zukunft der Telefonie


Standalone oder Erweiterung

Asterisk kann sowohl als eigenständige Telefonanlage, als auch zur Erweiterung eines bestehenden TK-Systems 3) eigesetzt werden. Als Erweiterung kann es per IP oder ISDN verbunden werden, und zwar sowohl vor als auch hinter dem vorhandenem TK-System.

Computer-Hardware

Prinzipiell kann Asterisk auf jedem handelsüblichen PC betrieben werden.
Da es sich aber bei einer Telefonanlage nicht um eine „normale“ Anwendung handelt, werden als Hardware für den Rechner auf dem Asterisk selbst läuft, bei großen Systemen Server eingesetzt, die für den Betrieb von Linux geeignet/zertifizert sind (z.B. von HP, Dell, etc.).
Zur Ausfallsicherheit oder für sehr große Systeme können auch meherere Asterisk-Server zu einem Cluster verbunden werden. Asterisk läßt sich, in Kombination mit Media Gateways, auch problemlos auf Virtuellen Maschinen (VM) einsetzen.

Bei kleineren Systemen 4) kommen speziell designte Appliances/Single-Board-Computer (SBC) zum Einsatz. Diese verbrauchen wenig Strom, verwenden keinen Lüfter und keine Festplatte (mit Magnetscheiben) und haben somit keinerlei bewegliche Teile, die ausfallen könnten. Die Daten werden auf einer mSATA SSD gespeichert. Bei diesen Geräten sind Router (mit mehreren Netzwerk-Schnittstellen und Firewall), DHCP-/DNS-Server, XMPP-Server sowie verschiedene VPN-Funktionen bereits integriert.

Endgeräte

Als Endgeräte können IP-Telefone (gibt es in allen Preisklassen) von diversen Herstellern sowie Standard Analog-Telefone eingesetzt werden.

Im Bereich der SIP-Telefone wurden gute Erfahrungen mit snom und Yealink gemacht. Von beiden Herstellern gibt qualitativ gute Telefone in verschiedenen Kategorien.

Vorteile

  • Keinerlei Lizenzzahlungen für die Asterisk-Software selbst
  • Keine Lizenzzahlung für das Linux Betriebssystem
  • Hersteller-/Lieferanten-Unabhängigkeit:
    • für die Computer-Hardware
    • für die ISDN- bzw. Zusatz-Baugruppen oder Media Gateways (da Standard-Protokolle verwendet werden)
    • für Endgeräte
  • Unabhängigkeit vom Service-Partner
  • Große weltweite Community und Ecosystem
  • Direkter und unkomplizierter Kontakt zu den Entwicklern
  • Beliebig skalierbar (von einer bis tausende Nebenstellen)
  • Funktionsumfang
  • Erweiterbarkeit
  • Kostenersparnis durch Möglichkeit der Nutzung von VoIP

Features

Da die Feature-Liste sehr lang ist, wurde sie auf eine separate Seite ausgelagert:

Asterisk-Features

Sicherheit

Das Thema Sicherheit ist speziell bei VoIP-basierten Telefonanlagen sehr wichtig. Grundlegende Informationen dazu finden Sie hier.

Case Study

Fallbeispiel für den effektiven Einsatz von Asterisk bei der „IC Public Relations“ in Hamburg:

Case Study IC Public Relations

Beispiele

Auf dieser Seite finden Sie einige Beispiele für mögliche Anwendungen mit Asterisk:

Beispiele der Möglichkeiten mit Asterisk



Original Telefon-Fotos © Bernd Boscolo, Andreas Morlok, Sebastian Bernhard / Pixelio

1) Open Source
2) PCI-Express, Nachfolger des PCI-Standards
3) Telekommunikations-System/Telefonanlage
4) bis zu 50 gleichzeitigen Gesprächen
 
asterisk.txt · Zuletzt geändert: 16.11.2017 20:38 von Michael Keuter